Experten für natürliche Tiergesundheit seit 2009

Neuigkeiten 12.01.2011

twitter facebook pdf

12.01.2011
Kein Dioxin in Dr. Link® Tiernahrung!


Lieber Tierfreund,

derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf Verunreinigungen bei
den von uns verwendeten Rohstoffen.

Die Ursache der momentanen Dioxin-Problematik
Nach aktuellem Stand der Ermittlungen hat ein Futtermittel-
hersteller aus Schleswig-Holstein entgegen der gesetzlichen
Vorschriften Mischfettsäure für die Produktion verwendet.
Diese technischen Fette sind jedoch in keinem Fall für
Futtermittel erlaubt.

Gegenmaßnahmen
Zum Schutz der Verbraucher haben die Behörden alle
landwirtschaftlichen Betriebe, die von dem verdächtigten
Futtermittelunternehmen beliefert wurden, gesperrt. In
enger Zusammenarbeit mit den Behörden prüfen die
betroffenen Landwirte ihren Tierbestand auf erhöhte
Dioxinwerte. Erst wenn erwiesen ist, dass keine Grenzwerte
überschritten wurden, erteilen die Behörden die Freigabe
der Betriebe.
Momentan entspannt sich die Situation deutlich. Von bundesweit ursprünglich bis zu 5.000 gesperrten Betrieben
konnten bisher über 90 Prozent wieder freigegeben werden.

Was wir tun
Seit Bekanntwerden der Dioxin-Funde in Futtermitteln sind wir
in permanentem Kontakt mit unseren Lieferanten. Bisher liegen
uns keine Informationen bezüglich überschrittener Dioxin-Grenzwerte in an uns gelieferten Fleischrohstoffen vor.
Sollte sich die Faktenlage verändern, reagieren wir umgehend und leiten entsprechende produktschützenden Maßnahmen ein. An dieser Stelle werden wir Sie sofort darüber informieren.

Haben Sie noch Fragen? Telefonisch sind wir Montag bis Freitag von 8:00 bis 19:30 Uhr und Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr unter unserer Bestell- und Service-Hotline 0800 - 99 33 100 für Sie da (kostenlos, nur aus dem dt. Festnetz).
Per E-Mail erreichen Sie uns jederzeit unter
service@dr-link-tiernahrung.de.

Ihr Dr. Link®-Team