Experten für natürliche Tiergesundheit seit 2009

Die Ernährung älterer Hunde

Bei Hunden großer Rassen empfiehlt es sich, ab dem vollendeten 7. Lebensjahr und bei Hunden kleinerer Rassen ab dem vollendeten 8. bis 10. Lebensjahr auf eine den speziellen Bedürfnissen älterer Hunde abgestimmte Tiernahrung umzustellen.

Der Kalorienbedarf älterer Tiere verringert sich, ähnlich wie beim Menschen, trotzdem benötigen sie natürlich weiterhin eine ausgewogenen Vitamin- und Nährstoffkomposition in ausreichender Menge.

Um den älteren Organismus nicht unnötig stark zu belasten, sollten Seniorfutter leichtverdauliche Proteine und Kohlenhydrate verwenden und einen niedrigen Gehalt an bestimmten Stoffen, z.B. Phosphor und Natrium aufweisen.